Dieses wunderbare Leben…

Immer dann, wenn wir einem Menschen begegnen, begegnen wir einer Fülle an Momenten, die nur jedem selbst vorbehalten und ganz persönlich sind. Und wie so oft zerreißt es mich, wenn mir bewusst wird, dass es jeden dieser Augenblicke nur ein einziges Mal genauso geben wird. Kaum sind sie da, sind sie auch schon wieder unwiderruflich verloren und können nur nachgefühlt und erinnert werden. Menschen werden Teil des eigenen Lebens, können dort ganz nah, ganz intensiv sein und wieder gehen, wieder fremd werden. Wie soll man nur all‘ die eigenen Lebenssekunden komplett wahrnehmen und fühlen? So oft klagt man, das man älter wird. Doch mit jeder Sekunde gewinnt man. Man gewinnt ein in-die-Augen-sehen, ein Fingerspitzen-fühlen, einen Blumenstrauß Atmosphäre, Klänge, Lichter, Gänsehaut, Gedanken und Worte, man atmet gemeinsam ein und aus. Und immer wieder muss man loslassen. Und immer wieder darf man sich freuen. Und immer wieder fühlt man Sehnsucht nach verlorenen oder zukünftigen Momenten. Wie gerne würde ich mich einzig von dem Gefühl tragen lassen, dass diese wertvollen Momente in mir drin bewahrt bleiben. Egal wie weh es tut, dass es sie nur ein einziges Mal gibt.

Allein mein Jahr 2014 ist schon jetzt grandios. Ich durfte soviel auf mich einwirken lassen, habe soviele Flecken dieser Welt erleben dürfen, so viele Menschen kennenlernen dürfen. Und am Ende bleibt für alles, ob angenehm mild oder schmerzhaft rau für mich nur eine Alternative: Glücklich sein. Und das ist wie tanzen. Jeden Tag. Ich bin dankbar, für mein wunderbares Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.