Woah, voll schnelles Netz

Ein schnelles „Hallo“ aus Songea, heute mal aus einem anderen Internetcafee, in dem die Verbindung super mega gut ist. Haette ich das gewusst, ich haette mehr Fotos mitgenommen :)

Hier ein paar Eindruecke der letzten Tage:

Oben, v.l.: Marks Elternhaus, Bekannte von Mark (Lepra-krank), Blick ins Hostel fuer die Schuelerinnen der Nalima Secondary School, in der Mark arbeitet

One thought on “Woah, voll schnelles Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.